Mit vereinten Kräften zur Stärkung der Kapazitäten für eine qualitativ hochwertige PhD-Karriereförderung in der Region Bratislava – Wien

Erfahren Sie mehr über die am Projekt beteiligten Partner

Wir bringen Talente und Chancen im Sektor der Lebenswissenschaften zusammen

Treten Sie der Community von Fachleuten in den Lebenswissenschaften bei

Das CARLIS-Projekt zielt darauf ab, einen Beitrag zur Verbesserung der Doktoratsausbildung, zur besseren Zusammenarbeit zwischen dem akademischen und dem Unternehmenssektor und zur Wahrung von Talenten in der Region Wien – Bratislava zu leisten. Fünf Partnerorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um Werkzeuge und institutionelle Kapazitäten für die Durchführung von sektorübergreifenden Karrieretrainings zu entwickeln, die Doktorand*innen auf Karrierewege jenseits der akademischen Welt vorbereiten.

Um diese Ziele zu erreichen, werden wir:

  • Die Karrieremöglichkeiten im Bereich der Lebenswissenschaften in der Region Bratislava – Wien erkunden und die Differenz zwischen den Fähigkeiten von Doktorand*innen und den von Arbeitgeber*innen außerhalb der akademischen Welt geforderten Fähigkeiten untersuchen.
  • Ein umfassendes Trainingsprogramm entwickeln, das Doktorand*innen dabei hilft, bestehende Lücken in ihrer Qualifikation zu schließen und sich auf eine erfolgreiche Karriere außerhalb der akademischen Welt vorzubereiten. Wir werden auch die Fachkräfte an den teilnehmenden Institutionen schulen, um das Programm durchzuführen.
  • Das Programm mit Doktorand*innen an vier Institutionen testen und die Ergebnisse evaluieren.
  • Eine grenzüberschreitende Praxisgemeinschaft zur Karriereentwicklung von Doktorand*innen schaffen und fördern, die Forscher*innen, Arbeitgeber*innen und Fachleute, die die Karriereentwicklung von Forscher*innen unterstützen, einbezieht.
  • In die Verbreitung der gewonnenen Erkenntnisse an eine erweiterte Gemeinschaft von Fachleuten an Hochschuleinrichtungen in der Region investieren.

     


Wer wird von dem Projekt profitieren?

Die Ergebnisse des CARLIS-Projekts werden verschiedenen Zielgruppen mehrere Vorteile bringen:

  • Doktorand*innen erhalten Zugang zu marktgerechten Karrieretrainings, die ihre Beschäftigungsfähigkeit auf dem nicht-akademischen Arbeitsmarkt erhöhen.
  • Das Fachpersonal an den beteiligten Institutionen entwickelt die notwendigen Fähigkeiten, um sektorübergreifende Trainingsprogramme für Doktorand*innen zu entwerfen und durchzuführen.
  • Arbeitgeber*innen im Sektor Lebenswissenschaften lernen das Potenzial der Promovierten kennen und den Nutzen, den sie für die Organisationen über die Branchen hinweg schaffen können.
  • Doktorand*innen, Fachkräfte an Universitäten und Arbeitgeber*innen erhalten die Möglichkeit, sich auf der grenzüberschreitenden Plattform zu engagieren und zu vernetzen.

Sind Sie an einer Zusammenarbeit interessiert?

Derzeit bereiten wir eine Umfrage unter Doktorand*innen der Lebenswissenschaften vor, um deren Qualifikations- und Ausbildungsbedarf zu ermitteln. Außerdem planen wir eine Reihe von Interviews mit Arbeitgeber*innen im Bereich der Lebenswissenschaften, mit denen wir über den Beitrag, den Promovierte in ihren Unternehmen leisten könnten, und über die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die für eine erfolgreiche Forschungskarriere außerhalb der akademischen Welt erforderlich sind, sprechen wollen.

Sind Sie ein Unternehmen aus dem Bereich der Lebenswissenschaften? Wir würden uns freuen, von Ihren Ansichten und Erfahrungen zu hören.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

 

Partner